Neuerscheinung 68er-Bewegung in Graubünden

Am 14. September 2017 erscheint im Verlag Desertina das Buch «68er-Bewegung in Graubünden – Erinnerungen und Erlebnisse» von Werner Caviezel. Die 68er-Bewegung hat als internationales Phänomen die Nachkriegszeit nachhaltig verändert. Mit ihrer Rebellion gegen die bestehende Gesellschaftsordnung und deren Werte ist sie vielleicht die wichtigste soziale Bewegung im letzten Jahrhundert. Viele neue Verhaltensnormen, Klänge und Modeerscheinungen, Rock- und Popmusik entstanden aus ihr.
Der Autor Werner Caviezel, selbst 68er an vorderster Front, geht auf Spurensuche. Wann und wie wurde auch der Kanton Graubünden von dieser umwälzenden Strömung erfasst? Werner Caviezel blickt hinter die Kulissen und nähert sich der 68er-Bewegung – analytisch aber auch sehr persönlich. Was geschah in Graubünden? Wer war dabei? Was war das Besondere? Ein spannendes und persönliches Zeitdokument. Mitgestaltet, mitkommentiert, mitgefühlt von 31 Weggefährten und illustriert mit Bildern der Erinnerung. Bestellungen im Online-Shop.

Buchpräsentation mit 200 Gästen im Marsöl am 14. September 2017.