Sent

Paul Eugen Grimm
Sent
Geografie –Geschichte – Menschen

sent_g

Das Ortsbuch «Sent» zeigt im ersten Teil die Geografie der ehemaligen Gemeinde Sent, die seit dem 1. Januar 2015 eine Fraktion der Gemeinde Scuol ist. Dabei werden neben den geologischen Verhältnissen die Terrasse von Sent, die Unterengadiner Dolomiten und die Täler Uina, Sinestra und Fenga dargestellt. Der zweite Teil folgt chronologisch den historischen Entwicklungen vom Mesolithi-kum bis zur genannten Fusion. Der dritte Teil mit dem Titel «Die Menschen» ist thematisch aufgebaut und zeigt die vielen Facetten einer Dorfgemeinschaft, bringt aber auch Kurzbio-grafien unzähliger Senterinnen und Senter, deren bekannteste ohne Zweifel Peider Lan-sel und Not Vital sind.

Rund 450 meist farbige Illustrationen zu allen Themen bereichern das Buch «Sent». Der nach wissenschaftlichen Gesichtspunkten verfasste Text des Autors Paul Eugen Grimm, von dem bereits die beiden Ortsbü-cher «Ftan» (2005) und «Scuol» (2012) er-schienen sind, ist gut lesbar und soll den Einheimischen wie den Feriengästen nebst Bekanntem auch manch Neues vermitteln. «Sent» soll aber auch ein anregendes Bilder-buch und ein nützliches Nachschlagewerk sein. Man erfährt, unter welchen Umständen der markante neugotische Kirchturm entstan-den ist, dass ein Senter Bürger im 18. Jahr-hundert Professor für orientalische Sprachen in Oxford war oder wieso ein auf den Kisten-deckel gemalter Bär ein Bierglas und eine Weinflasche hält. Einige anekdotenhafte Kurzgeschichten lockern den Text auf. Die zahlreichen rätoromanischen Zitate sind im Anhang übersetzt.

Paul Eugen Grimm
Sent
Geografie –Geschichte – Menschen
Verlag Desertina
Hardcover
480 Seiten 21 x 28 cm 450 Abbildungen
ISBN: 978-3-85637-476-1
CHF 78.-

erhältlich ab November 2015