Portrait

Portrait

Die Desertina Verlag und Logistik AG ist eine Aktiengesellschaft mit Sitz in Chur. Das traditionsreiche Gewerbeunternehmen ging aus der ehemaligen Casanova Druck und Verlag AG hervor, welche in zwei Unternehmen aufgeteilt wurde: den Bereich Verlage und Logistik einerseits und den Bereich Druckbetrieb andererseits. Die Desertina Verlag und Logistik AG ist als Dienstleistungsunternehmen vorwiegend für Verlage tätig und gibt in den beiden eigenen Verlagen Desertina und Bündner Monatsblatt Bücher und Zeitschriften in eigener Regie heraus. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind in den Bereichen Administration, Logistik, Redaktion, Anzeigenverkauf und Desktop beschäftigt.

Meilensteine

Seit über 100 Jahren im Dienste unserer Kunden

1841
Der Bündner Kalender erscheint zum ersten Mal. Seit dem Gründungsjahr erscheint der Kalender jährlich im Dezember, das Erscheinungsbild wurde in den letzten 175 Jahren kaum geändert.

1856
Senti und Hummel übernehmen die älteste Churer Druckerei.

1865
Josef Anton Simon Casanova tritt als Gesellschafter in die Firma von Christian Senti ein, nachdem dessen Partner Hummel gestorben war. Der neue Firmenname lautet Senti & Casanova. Auf dem Bündner Kalender erscheint erstmals der Name Casanova. 

1874
Josef Anton Simon Casanova tritt als Teilhaber aus dem Betrieb Senti & Casanova aus.

1876
Josef und dessen Bruder Martin Casanova erwerben die Firma des Buchdruckers E. Meyer, die zuerst unter dem Namen Druckerei Gebr. Casanova geführt wurde. Nach dem Tod von Martin Casanova heisst die Druckerei von Josef Casanova, danach Josef Casanovas Erben. Im Unternehmen sind im vorletzten Jahrhundert folgende Zeitungen erschienen: «Bündner Volksblatt», «Graubündner Allgemeiner Anzeiger», «Il Patriot», «Il Sursilvan», «Cronica Romontscha», «Il Krischen Central» und das «Amtsblatt des Kantons Graubünden».

1904
Am 1. April 1904 stirbt Josef Casanova, der Firmengründer, in Chur. Er hatte das Geschäft damals in einem niedrigeren Gebäude am Regierungsplatz 30 umsichtig geführt. Von seinen sieben Kinder übernimmt zuerst Sohn Martin mit Unterstützung der Geschwister die Druckerei. Im Jahre 1905 wird das Unternehmen seinem Bruder Anton überlassen, der bis 1939 die Leitung innehatte. 

1932
Abbruch des Geschäftshauses und Neubau des Druckerei- und Wohngebäudes am Regierungsplatz 30.

1939
Nach kurzer Krankheit stirbt Anton Casanova am 31. August im Alter von 57 Jahren. Die weitere Geschäftsführung bleibt in den Händen der Schwestern Eugenie und Anny Casanova unter Beizug ihres Neffen Josef Lichtensteiger.

1960
Am 17. November wird die Firma in eine Aktiengesellschaft umgewandelt. Josef Lichtensteiger führt den Betrieb allein weiter und baut ihn kontinuierlich aus. Mit der Beteiligung 1966 an der Satzelektronik AG Chur werden die ersten Schritte zur Ablösung des Bleisatzes und des Buchdruckes eingeleitet.

1981
Josef Lichteinsteiger verkauft das Geschäft an die beiden Partner Gert Falke und Erwin Reischle, welche während 17 Jahren das Unternehmen gemeinsam führen.

1997
Auf den 1. Januar gehen die Aktien an Stefan Bühler über, welcher bis heute das Unternehmen führt. Weiterführung der beiden Buchverlage «Bündner Monatsblatt» und «Desertina» sowie des Bündner Buchvertriebes als Auslieferungsstelle für die eigenen und für fremde Verlage. Neue Dienstleistungen im Bereich Internet sowie Zeitschriften und die Anschaffung einer Vierfarben-Offsetmaschine. Umbenennung der Firma in «Casanova Druck und Verlag AG» mit neuem Zweckartikel. Der Mitarbeiterbestand von 20 auf 28 erhöht.

1999
Vollständige Erneuerung der gesamten Druckvorstufe mit Online-Belichter, neuen Datenserver mit Rip, Preps, Plotter und Highend-Scanner sowie neue Arbeitsstationen Mac G4.

2001
Übernahme des Mitarbeiterstabes der benachbarten Druckerei OD, die ihre Geschäftstätigkeit eingestellt hat. Die Geschäftsleitung wird neu organisiert mit Stefan Bühler (VR-Präsident), Patrick Gimmi (Leiter Druckerei), Jann Hartmann (Finanzen) und Enrico Kopatz (Leiter Internet und Bündner Buchvertrieb).

2002
Die Bündner Regierung erteilt dem Bündner Buchvertrieb auf den 1. Januar 2002 den Auftrag zur Lagerung, Bewirtschaftung und Auslieferung der Lehrmittel für die Bündner Schulen. 

2003
Spatenstich für den Neubau an der Rossbodenstrasse 33 in Chur. Der Neubau wird durch das Architekturbüro Thomas & Thomas Domenig erstellt. Gleichzeitig mit dem Umzug an den neuen Standort erneuert die Casanova Druck und Verlag AG den Maschinenpark weitgehend. Den Zuschlag erhält vollumfänglich die Heidelberg Schweiz AG.

2004
Umzug in den Neubau und Startschuss für ein neues Casanova-Zeitalter in einem modernen Produktions- und Ausstellungsgebäude mit modernster Technologie. Über 2'000 Besucherinnen und Besucher konnten sich an den Tagen der offenen Tür von der Leistungsfähigkeit des Betriebes überzeugen.

2005
Im ersten vollen Jahr mit Produktion am neuen Standort an der Rossbodenstrasse 33 wurde die neue Leistungsfähigkeit des Unternehmens deutlich aufgezeigt, konnte doch das Auftragsvolumen und der Umsatz um eine zweistellige Prozentzahl gesteigert werden. 

2006
Zusammenlegung mit der in Chur ansässigen Lack AG, die einzige selbständige Bündner Unternehmung für maschinelle Buchbinder- und Druckweiterverarbeitungsarbeiten.
Installation einer neuen CTP-Anlage zur Herstellung von Druckplatten.
Gründung einer Anzeigervermittlungsagentur unter dem Namen Anzeigenteam GmbH, welche als unabhängige Vermittleragentur für Werbung in allen Medien zuständig ist.
Am 6. Dezember erscheint unter dem Titel «Bündner Anzeiger» eine neue Wochenzeitung mit einer Auflage von 80'000 Exemplaren für alle Haushalte in Nordbünden.

2007
Die erst drei Jahre alte Zweifarbendruckmaschine für kleinere Formate wird mit einer neuen Vierfarben- Druckmaschine vom Typ Speedmaster SM52-4 ersetzt. 
Wechsel in der Geschäftsleitung der Casanova Druck und Verlag AG: Jann Hartmann hat nach über zehnjähriger erfolgreicher Tätigkeit als Finanzchef eine neue Herausforderung angenommen. Als Nachfolger wird der Finanzfachmann Simon Müller gewählt.

2008
Mit dem Eintritt von Andrea Götz in die Geschäftsleitung und der Rückkehr von Jann Hartmann als Finanzchef erfolgte im ersten Halbjahr die Anpassung der internen Organisation, so dass die vier GL-Mitglieder je eine Hauptabteilung führen, nämlich Produktion (Patrick Gimmi), Marketing und Verkauf (Andrea Götz), Finanzen und Personal (Jann Hartmann) und Verlage (Stefan Bühler). Alle werden auch Teilhaber der Casanova Druck und Verlag AG.
Die Internet-Abteilung war während rund zwölf Jahren hauptsächlich für den Kanton Graubünden als Provider tätig. Der Entscheid der Bündner Regierung, den kantonalen Web-Auftritt zu vereinheitlichen und durch die kantonale Verwaltung künftig selbst zu betreiben, führt zum Entschluss die Internet-Dienstleistungen für Dritte einzustellen und den Bereich der Deep AG zu verkaufen. Im Verlauf des Jahres werden die Beschlüsse schrittweise in die Tat umgesetzt. 
Die Desktop-Abteilung wird weitgehend erneuert, in der Druckweiterverarbeitung wird eine neue Adressiermaschine für den Versand von Zeitschriften eingesetzt. 

2009
Mit einem neuem Verfahren wird der Alkoholgehalt in den Druckmaschinen um 50% reduziert. Umfassende Erneuerung von Hard- und Softwareder Prepress-Abteilung. Ersetzt werden eine Server-, eine RIP- und eine Ausschiess-Arbeitsstation. Heidelberg beliefert uns zudem mit den aktuellsten Komponenten aus der Prinect-Familie: PrepressManager, MetaDimension und SignaStation. 

2010
Die Casanova Druck und Verlag AG realisiert mit dem Angebot des «klimaneutralen Druckes» ein innovatives Konzept und spricht Unternehmen an, die sich im Umweltbereich engagieren, aber auch positionieren wollen. 
Neuerscheinung im Buchverlag «Desertina». Im Dezember wird in Anwesenheit von Bundeskanzlerin Corina Casanova der erste Band des Lexicon Istoric Retic (LIR) vorgestellt. Damit erhält die rätoromanische Schweiz zum ersten Mal ein historisches Lexikon in ihrer Sprache. 
Der Bündner Buchvertrieb kann einige neue Kunden für sich gewinnen: Chasa Editura Rumantscha, Bündner Wanderwege, Verlag Montabella, Origen, Denkmalpflege Graubünden und Visitvals. 

2011
Investition einer neuen Digitaldruckmaschine, imagePRESS C6000 von Canon, für kleinere und mittlere Auflagen in bestechender Qualität. Papiere von bis zu 300 g/m2 können verarbeitet werden.  Auf der Online-Plattform www.webdruck.ch können Drucksachen einfach und günstig in 5 Schritten bestellt werden. Diese neue Art der Drucksachenaufträge trägt dazu bei, mit einer neuen Produktionsstrasse noch besser auf die Kundenbedürfnisse einzugehen.

2012
Inbetriebnahme einer neuen Druckmaschine. Die Speedmaster XL 75-5+LX2 von Heidelberg verfügt neben den Druckwerken auch über ein Lackierwerk. Mit der Fünffarbenmaschine der Peak-Performance-Klasse setzt das Bündner Traditionsunternehmen einen weiteren Meilenstein in seiner seit 1841 währenden Erfolgsgeschichte.

2016
Die Casanova Druck und Verlag AG wird umbenannt in Desertina Verlag und Logistik AG und trennt sich vom Bereich Druck. Der Druck geht in die neu gegründete Firma Casanova Druck Werkstatt AG über und produziert weiterhin am Standort Rossbodenstrasse 33 in Chur.